Maria-Prieb-Permanent-Make-Up-Ausbildung

… weil ich dringende Notwendigkeit der informativen Beratung von Kund(inn)en und Kolleg(inn)en zum Thema „Permanent Make-Up“ verspüre.

Die Permanent Make Up Branche erlebt momentan wieder mal einen Boom. Solche Zeiten bedeuten Entwicklung von neuen Arbeitstechniken, Tendenzen, Gerätschaften und Arbeitsmaterialien. Allerdings bergen sie auch Gefahren von mangelhaften Behandlungen, Ausbildungen und unzureichender Informierung über die Risiken und negative Folgen von bestimmten Behandlungsarten.

Vor 4 Jahren habe ich einen Online-Forum zum Thema „Permanent Make Up in Deutschland“ ins Leben gerufen. Der Gedanke dahinter war eine lebendige Kommunikation zwischen Kollegen und Kunden, Austausch von Kollegen unter sich, Diskussionen anlässlich neuer Tendenzen, Erfahrungswerten etc.

Leider habe ich die Bereitschaft von Kolleg(inn)en zur Diskussion und den Wunsch zum Austausch weit überschätzt. Der einzige wirklich aktive Mensch auf diesem Online-Forum war ich selbst, was natürlich das Ziel völlig verfehlte. Und so traf ich die Entscheidung, den Permanent Make Up Forum zu schließen und stattdessen diesen Blog zu führen.

Hier werde ich meine Erkentnisse und Erfahrungen mit allen Interessenten teilen und diskutieren. Ich werde auch ab und zu Umfragen durchführen um die Bedürfnisse von unseren Kund(inn)en besser zu verstehen.

Und natürlich werde ich auch Ihre Fragen nach Möglichkeit beantworten. Also bitte nicht scheuen und fragen, denn Kommunikation ist ein Zwiegespräch und kein Monolog 🙂

In diesem Sinn wünsche ich allen Besuchern und Followern viel Spaß auf diesen Seiten und hoffe sehr, dass meine Beiträge hilfreich und informativ sind.

Maria Prieb, Trainerin und Sachverständige für klassisches und medizinisches Permanent Make-Up

 

1 Antwort
  1. Gabriela Blinde
    Gabriela Blinde sagte:

    Sehr geehrte Frau Prieb!

    Ich bin total begeistert von Ihren Beiträgen. Zufällig habe ich vorhin das Video auf You toube über „Pigment off“ angesehen und diese informative Seite gefunden. Ja, das ist mutig was Sie schreiben und es ist die Wahrheit: Schlechtes Microblading und auch Permannt Make-up ist ja häfig zu sehen. Eigenlich unverständlich, wie gerade bei unseren strengen Vorgaben, jeder herum werkeln darf? Meine Ausbildung zur Permanent Make-up Pigmentistin war sehr gut und meine Passion, damit auch Menschen zu helfen und glücklicher zu machen, das ist meine große Motivation. So absolvierte ich die Masterclass in der ParaMEDIcal Micropigmentation. Auf Suche nach Modellen zum Training, habe ich viele verpfuschte Augenbrauen gesehen. Nicht unbedingt ratsam da noch korrigieren zu wollen! -Dann wohl eher eine Pigment Off Behandlung… ich bin da wohl etwas anders, aber eben ehrlich. Nur wegen Geld? Nein man sollte seine Prinzipien treu bleiben und den Kunden wirklich Gutes tun. Aber die meisten sind eben nur aufs schnelle Geld aus. Opfer gibts ja genug… Ich finde das was Sie schreiben, einfach großartig und wünsche mir einfach viel mehr Offenheit und Aufklärung. Bessere Reglungen und Vorschriften, die nicht ständig unterwandert werden können, weil jeder plötzlich meint Schulungen geben zu können… hier bei mir im Gebiet Hannover gibt es jede Menge davon. Katastrophal! Dann sieht man ja, was im Ergebnis dabei rauskommt. Für mich ist das überings schon grenzwertig, vielleicht eine Körperverletzung -mit Zustimmung der Kunden. Ja und dieser Blog im übrigen vielleicht bei einem gewissen Teil dieser “ Eintags- Seminar-Pigmentisten“ eben eher unerwünscht. Denn sie möchten mit ihren verpfuschten Kunden, ja wohl nicht in die offizielle Kritik geraten… Ich persönlich freue mich auf weitere News hier und sende ganz liebe Grüße! Gabriela Blinde aus Neustadt am Rbge.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.